. .

KulturImpulsSchule

Fortbildungsreihe für Kulturbeauftragte und interessierte Lehrkräfte

Die Fortbildungsreihe »KulturImpulsSchule« vermittelt Kulturbeauftragten aus Nürnberger Grund-, Mittel- und Förderschulen und weiteren interessierten Lehrkräften neue Ideen, Argumente und Methoden zur Verbindung und Verankerung von Kultur im Schulalltag:

  • Impulse zu aktuellen Themen der Kinderkultur
  • Künstlerisch-praktische Workshops
  • Austausch über unsere kulturelle Praxis an der Schule
  • Planung gemeinsamer Aktionen

»KulturImpulsSchule« wird veranstaltet vom Kultur- und Schulservice Nürnberg (Kiki Schmidt, Carola Streib) in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt in der Stadt Nürnberg (Gabriele Kraußer) und Kulturbeauftragten an Schulen (Michaela Ströbel-Langer, Christian Horneber, Volker Berdich, Barbara Baier, Angela Mrusek, Helga Rüdiger).

Projekte anzetteln!



Dienstag, 12. Mai 2020, 14.00–16.30 Uhr, Michael-Ende-Grundschule
>> Die Fortbildung muss aufgrund der Schulschließungen infolge der Corona-Pandemie leider verschoben werden!

Kulturelle Projekte gehören zu den Highlights im Schuljahr, sie prägen sich ein und stärken Schülerinnen und Schüler nachhaltig. Der Lehrplan gibt dafür Freiraum, den es zu nutzen gilt.

Welche Überlegungen sind hinsichtlich Konzeption und Planung notwendig? Wie lässt sich Projektarbeit im Unterricht implementieren? Welche finanziellen Fördermöglichkeiten stehen uns in Nürnberg zur Verfügung? Was ist bei einer Kooperation mit externen Bildungspartnern zu beachten? Welche Chancen bieten sich gerade im Blick auf pädagogische Wirksamkeit?

Diesen  Fragen wollen wir anhand konkreter Beispiele nachgehen. Unsere Referentinnen und Referenten geben vielfältige Einblicke in ihre kulturell-ästhetische Praxis und stehen für einen Austausch zur Verfügung.

PROGRAMM

Wir starten um 13.30 Uhr bei „offenem Beginn“ mit einem kleinen Catering für alle, die hungrig von der Schule kommen. Nach einem performativen Intro (Christian Horneber, Volker Berdich) und fachlichen Impuls (Gabriele Kraußer, Michaela Ströbel-Langer) um 14.00 Uhr laden wir ab 14.30 Uhr ein ins Kulturkarussell: In zwei Workshoprunden können Sie in die Praxis eintauchen, Anregungen sammeln und Austausch genießen!

  • Christian Horneber: Wie kulturelle Schulentwicklung angestoßen werden kann, zeigt das Pilotprojekt Kunstmittelschule BismART/Bismarck_Nürnberg: Vom Entwurf des Grobkonzepts, über Planung und Organisation bis hin zur Durchführung
  • Barbara Baier: Unter welchen Rahmenbedingungen kann das Konzept der „Ästhetischen Forschung“ nach Helga Kämpf-Jansen im schulischen Kontext eingebettet werden? Ein subjektorientiertes Projekt soll Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, eigenen kulturellen Fragestellungen nachzugehen und einen individuellen Zugang zu Kunst und Kultur zu finden.
  • Volker Berdich: Wie erstelle ich die Timeline für ein künstlerisches Projekt? Anbahnung, Aufbau und Umsetzung eines konkreten Theaterprojekts im schulischen Rahmen werden besprochen.
  • Michaela Ströbel-Langer: Das Nutzen von Potenzialen aus dem kulturellen Nahraum von Schule kann Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund Partizipation und Beheimatung erfahren lassen. An einem Filmprojekt wird auf notwendige Bedingungen und pädagogische Wirkungsweisen eingegangen.
  • Angela Mrusek: Am schulweiten Kunstprojekt „Unsere Helene“ zur Namesgeberin der Helene-von-Forster- Grundschule geht es exemplarisch um Aspekte inhaltlicher Erarbeitung, die Auswahl kunstpädagogischer Techniken, um Entscheidung für Kooperationspartner, Fragen der Finanzierung und interessante Präsentationsformen.
  • Helga Rüdiger: Der Medieneinsatz von „Junge Dichter und Denker – Gedichte, die schlau machen“ dient im fächerübergreifenden Projekt der Mittelschule (8./9. Klasse) als Hilfe zur Aufbereitung des Gedichts „Der Erlkönig“ von J.W. von Goethe im Gedichtvortrag und lebendigem Lesen.
  • Carola Streib, KS:NUE: Wie gelingt das Kunststück, mit leeren Händen aus dem Vollen zu schöpfen und mit kleinem Budget Großartiges auf die Beine zu stellen? Mit dem KS:NUE (Kultur- und Schulservice Nürnberg) fördert und unterstützt die Stadt Nürnberg die Realisierung kreativer Schulprojekte.

INFOS UND ANMELDUNG

Die Veranstaltung ist als FIBS-Fortbildung anerkannt.
Anmeldung: http://fibs.alp.dillingen.de

Ansprechpartnerin: Carola Streib, Tel. 09 11 / 2 31-68 02, Kontaktformular