. .

Durch Zusammenarbeit gewinnen

Gesucht werden herausragende Beispiele für gelungene Kooperationen zwischen Trägern kultureller Kinder- und Jugendbildung und Schulen. Die Projekte erleichtern den Zugang zu Kunst und Kultur für alle Kinder und fördern damit deren persönliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe.
 

Vergabekriterien

Der Wettbewerb umfasst alle Kunstsparten und Organisationsformen kultureller Bildungsarbeit. Ausgezeichnet werden Kooperationsprojekte von Kultur und Schule

mit Modellcharakter, die zeigen, wie Kultur und Schule nachhaltig gut zusammenarbeiten können

die den Lernort Schule weiterentwickeln, innovative künstlerische Lern- und Lehrformen in die Schule tragen und zur Vielfalt von Bildungsorten und Bildungssituationen beitragen

mit einem ganzheitlichen Bildungsansatz, die Kindern und Jugendlichen Gelegenheit bieten zu künstlerischem Schaffen, zu umfassendem Kompetenzerwerb und zur Persönlichkeitsbildung

die Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt stellen, subjektorientiert arbeiten und Bildungsprinzipien wie Partizipation, individuelle Förderung, soziale Integration und Chancengleichheit umsetzen

die Netzwerke bilden und den Austausch und die Zusammenarbeit mit weiteren Bildungspartnern aus dem Sozialraum der Schule nachhaltig pflegen.
 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich sowohl Nürnberger Schulen als auch Vereine und Einrichtungen Kultureller Bildung, freiberufliche Künstlerinnen und Künstler oder sonstige Projektleitende, die im Rahmen eines Kulturprojektes mit einer oder mehreren Bildungseinrichtungen kooperieren. Einrichtungen des Amts für Kultur und Freizeit sind als Antragsteller ausgenommen.
 

Bewerbungsverfahren

Für den Paula-Maurer-Preis 2019 können kulturelle Bildungsprojekte in Kooperation von Kultur und Schule eingereicht werden, die im Schuljahr 2018/2019 abgeschlossen werden.

Ausschreibung:                  ab Mitte März 2019

Antragstellung:                  schriftlich per Antragsformular (Download ab März 2019)

Bewerbungsschluss:          1. August 2019

Preisverleihung:                26. November 2019
 

Informationen und Beratung     

Ansprechperson für alle Fragen rund um den Paula-Maurer-Preis:
Carola Streib, Stabsstelle Kinderkultur / KS:NUE im Amt für Kultur und Freizeit
Kontaktformular