. .

Durch Zusammenarbeit gewinnen

Gesucht werden herausragende Beispiele für gelungene Kooperationen zwischen allgemeinbildenden Schulen und Akteurinnen und Akteuren Kultureller Bildung. Die Projekte eröffnen Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Kunst und Kultur und fördern damit ihre persönliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe.
 

Vergabekriterien

Der Wettbewerb umfasst alle Sparten und Organisationsformen kultureller Bildungsarbeit. Ein besonderes Augenmerk gilt 2019 denjenigen Projekten, die

  • den Schülerinnen und Schülern großen Freiraum zur Mitgestaltung und Mitentscheidung eröffnen (partizipativ).
  • zur vertieften bzw. originellen Auseinandersetzung mit sozialen, gesellschaftlichen oder politischen Themen einladen (inhaltsreich).
  • über einen längeren Zeitraum oder für eine Vielzahl von Teilnehmenden fest in den Schul- oder Unterrichtsalltag integriert sind (nachhaltig).
     

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Nürnberger Schulen aller Schularten, die im Schuljahr 2018/2019 mit einem oder mehreren Kulturpartnern (Kultureinrichtungen, Vereine oder Initiativen, freischaffende Künstlerinnen und Künstler) ein kulturpädagogisches Projekt verwirklicht haben bzw. verwirklichen. Die Bewerbung ist schriftlich per Formular bis Montag, 5. August 2019 möglich.
 

Bewerbungsverfahren

Ausschreibung:                ab April/Mai 2019 (Download)

Bewerbung:                     schriftlich per Bewerbungsbogen (Download)

Bewerbungsschluss:         Montag, 5. August 2019

Preisverleihung:               Dienstag, 26. November 2019, 14:00 Uhr
 

Informationen und Beratung     

Ansprechperson für alle Fragen rund um den Paula-Maurer-Preis:
Carola Streib, Stabsstelle Kinderkultur / KS:NUE im Amt für Kultur und Freizeit
Kontaktformular