. .
  • Sie sind hier: KS:NUE > Projektdatenbank & Akteur*innen

Projektdatenbank

Kultur / Politik / Geschichte / Museen

Titel des Angebots/ Projekts:
Vom Nürnberger Prozess zum Internationalen Strafgerichtshof
Kurze Inhaltsbeschreibung und Zielsetzung des Angebots:
>... dass nach dem gleichen Maß, mit dem wir die Angeklagten heute messen, auch wir morgen von der Geschichte gemessen werden,< prophezeite der amerikanische Chefankläger Robert Jackson beim Nürnberger Prozess 1945. Doch mehr als ein halbes Jahrhundert verging bis zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshofs für Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen am 1. Juli 2002, bei dem ausgerechnet die USA abseits stehen. Das Themengespräch schlägt den Bogen vom Nürnberger >Jahrhundertprozess< zum neuen Internationalen Strafgerichtshof und diskutiert, warum er notwendig ist, was er leisten kann und was man nicht von ihm erwarten darf.
durchführender Künstler bzw. Kulturpädagoge/ Akteur / Bezeichnung (Profession):
Moderatoren vom Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg
Jahrgangsstufe(n) für Schulangebote:
11. - 13. Klasse
Altersgruppe:
17 - 20
Zeitraum/ Dauer des Angebotsz.B. von April bis Juni/2 x 90 Min:
nach Absprache
Angebotsformz.B. eine Einheit, mehrere Einheiten, Projekt im Unterricht, Freizeitangebot:
Vertiefendes Themengespräch/ Studientag
Kosten(pro Schüler/ Gruppe):
60,- € (pro Gruppe von max. 33 Personen) zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Veranstaltungs- bzw. Lernortz.B. in der Einrichtung, beim Anbieter oder andere Ortsangabe:
Dokumentationszentrum / ehem. Reichsparteitagsgelände
Veranstalter:

Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände
Bayernstr. 110
90471 Nürnberg
0911 - 231-3429
dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de
www.museen.nuernberg.de

zurück zur Übersicht